Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Wir stellen unsere Azubis vor: Interview mit Maurice

Ausbildung

03.02.2022

Maurice hat seine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik letztes Jahr erfolgreich bei uns abgeschlossen. Er erinnert sich also noch gut an seine Zeit in der Ausbildung und gibt Dir hier einen umfangreichen Einblick. Denn dieser Ausbildungsberuf ist besonders vielseitig und unterscheidet sich sehr danach, in welchem Betrieb man lernt.
Warum Du diese Ausbildung bei uns im Sanitätshaus Kessels machen solltest, erzählt Maurice Dir am besten selbst.

Und falls Du noch weitere Fragen rund um die Ausbildung hast oder Du Dich gerne bei uns bewerben möchtest,  ruf uns einfach an unter der 02831 / 9332-0 oder schreib uns eine E- Mail an Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Zu unseren Ausbildungsangeboten

Interview mit Azubi Maurice

Wie bist Du auf die Ausbildung im Sanitätshaus Kessels bzw. allgemein auf diesen Ausbildungsberuf aufmerksam geworden?
"Dank einer Werbeanzeige in der Zeitung habe ich von dem freien Ausbildungsplatz erfahren und mich daraufhin hier beworben."

Warum hast Du Dich damals dafür entschieden, Deine Ausbildung hier zu beginnen?
"Ich fand die Arbeitskollegen von Anfang an sehr nett und die Arbeit hat mir Spaß gemacht."

Was hast Du von Deiner Ausbildung hier erwartet und haben sich Deine Wünsche erfüllt? Was hast Du vorher nicht erwartet und was hat Dich dann bei der Ausbildung überrascht?
"Ich habe erwartet, dass ich viel über Menschen mit verschiedensten Einschränkungen lerne und was man tun kann, um ihnen das alltägliche Leben zu erleichtern. Während meiner Ausbildung wurde ich dann doch davon überrascht, wie umfangreich und vielfältig das alles ist, zum Beispiel wie viele Hilfsmittel es für verschiedenste Zwecke gibt."

Wie sah Dein Alltag im Betrieb und in der Berufsschule aus?
"Ein klassischer Arbeitsalltag im Betrieb umfasst vor allem das Annehmen und Einlagern von Waren, aber auch das Vertouren von Waren, d.h. die Auslieferung von Hilfsmitteln an Kunden durch unsere Fahrer zu koordinieren und dafür vorzubereiten. Bei Notfällen fahre ich auch manchmal selbst mit raus. Zwei Mal pro Woche ging es in die Berufsschule für jeweils 6 Schulstunden."

Was war Dein Lieblingsfach in der Schule und warum?
"Da ich immer gerne gerechnet habe, war WR auf jeden Fall mein Lieblingsfach."

Was ist das Besondere an der Ausbildung, die Du bei uns gemacht hast?"
"Der Arbeitsalltag ist besonders abwechslungsreich: Man wird jeden Tag vor neue Aufgaben und Herausforderungen gestellt und es gibt immer etwas zu tun. Außerdem ist hier einfach ein gutes Arbeitsklima."

Was hat Dir an Deiner Ausbildung am meisten Spaß gemacht?
"Die Testfahrten mit den E-Mobilen, wenn die gerade aus der Reparatur oder Aufbereitung kommen, sind immer sehr lustig."

Warum sollte man eine Ausbildung im Sanitätshaus Kessels machen?
"Wenn man einfach gerne Menschen helfen und in einem guten Arbeitsumfeld etwas lernen möchte, ist die Ausbildung hier auf jeden Fall das richtige."

Welche Tipps hast Du für alle, die sich auch für die gleiche Ausbildung hier interessieren? Was muss man Deiner Meinung nach für Voraussetzungen erfüllen?
"Man sollte flexibel und belastbar sein und vor allem kommunikativ, weil im Lager viele Absprachen mit verschiedenen Kollegen getroffen werden müssen."

Was findest Du am Sanitätshaus Kessels als Ausbildungsbetrieb besonders gut?
"Hier wird sich viel um die Azubis gekümmert und auch unterstützt, z.B. wenn man mal Hilfe in der Schule braucht."

Zum Seitenanfang